Flötenkreis

Der Flötenkreis der Kantorei ist ein Angebot für alle, die Freude am Musizieren haben und das Blockflötenspiel beherrschen.
Wir spielen Literatur aus verschiedenen Musikepochen von Renaissance bis Moderne in
3 - 8 stimmiger Besetzung.

Die Anlässe sind vielfältig:
Gemeindefeste, Gottesdienste, Seniorenveranstaltungen, Advents- und Weihnachtsfeiern u. a.

Daneben besteht das Angebot,  die bereits einmal erworbenen Flötenkenntnisse aufzufrischen. Probentermine und Informationen erfragen bei:

Rosemarie Haßler
Tel. 06202-25674

Evangelische Kantorei: Der Flötenkreis besteht seit 25 Jahren - und wird seit der Gründung von Rosemarie Haßler geleitet

Jubiläum am Adventssonntag

Von unserer Autorin Maria Jellinghaus

Große Jahrestage gilt es zu feiern: Dieses Jahr wird die Universität Heidelberg 625 Jahre alt und Franz Lizst hätte seinen 200. Geburtstag. Aber auch scheinbar kleinere Jubiläen sind es Wert, beachtet und gewürdigt zu werden, öffnen sie doch ebenso wie die großen ein Fenster zur Vergangenheit. So wird der Flötenkreis der evangelischen Kantorei 25 Jahre alt - und immer wurde er geleitet von Rosemarie Haßler.

Dabei war ihr eine musikalische Karriere nicht in die Wiege gelegt worden. Ihre Eltern betrieben das Café Baumann im Schlossgarten, in dem die Heranwachsende schon früh eingespannt wurde. Andererseits spürte sie hier aber auch die Theaterluft, die aus dem Schlosstheater herüberwehte, und war bei so mancher Aufführung und Konzertprobe dabei. "Die Hintereingänge zum Theater waren wir mir sehr vertraut", erinnert sie sich.

Aber erst durch ihren Mann, damals ein angehender Lehrer mit Musikerfahrung, kam sie zum Blockflötespielen. Aus dem anfänglichen Herantasten an das Instrument wurde eine ausgeprägte Liebe. Diese brachte Rosemarie Haßler zum Beispiel dazu, mehrmals eine langwierige Zugfahrt nach Trossingen auf der Baar auf sich zu nehmen. Dort besuchte sie die "Bundesakademie für musikalische Jugendbildung" - auch um das Rüstzeug zur Ensembleleitung zu erlangen.

Ausgebildete Spezialistin

Haßler ist keineswegs ein ambitionierter musikalischer Laie, sondern seitdem eine ausgebildete Spezialistin in Sachen Blockflöte. Sie beherrscht das komplette "Quartett", von der Sopran- bis zur Bassflöte - und außerdem die ganz hohe Sopranino und den ganz tiefen Subbass. Sie überblickt die verschiedenen Fabrikate, besucht Hersteller, kennt sich bestens aus in der Blockflöten-Literatur und trifft sich regelmäßig zum Austausch mit Gleichgesinnten aus der Trossinger Zeit. Der eine oder andere hat sie vielleicht als Lehrerin in Erinnerung: Rosemarie Haßler unterrichtete unter anderem lange Zeit an den Musikschulen in Hockenheim und Schwetzingen.

Und sie leitet eben bis heute den besagten Flötenkreis der evangelischen Kantorei. Im Herbst 1986 trafen sich nach einem ersten "Beschnuppern" bei einem Bezirksfrauentreffen der evangelischen Kirche etwa zehn Frauen: "Der Flötenkreis war geboren", so Haßler im Rückblick. Seine Feuerprobe bestand er dann noch im selben Jahr bei einem Adventsgottesdienst. Seitdem spielt man kontinuierlich miteinander.

Zurzeit hat der Flötenkreis neun Mitglieder, unter ihnen noch einige der ersten Stunde. Wie schon zu Beginn kommen sie aus Schwetzingen und der näheren Umgebung. Bei einer ihrer letzten Proben vor dem Jubiläumskonzert herrscht zunächst konzentrierte Arbeitsstimmung. Haßler gibt ruhig und bestimmt den Takt vor. Und bald "swingt" der ganze Raum zu den Klängen einer barocken Gavotte.

Zum 25. Jubiläum schließt sich nun der Kreis: Wieder spielt man zum Advent. Am ersten Adventssonntag gibt sich der Flötenkreis die Ehre und musiziert, zusammen mit dem Posaunenchor, eine Jubiläums-Abendmusik und gibt Kostproben seines Könnens mit Werken aus verschiedenen Jahrhunderten.

Schwetzinger Zeitung
16. November 2011

 

[Ev. Kantorei] [Wir ueber uns] [Aktuelles] [Gospelchor] [Vokalensemble] [Cappella vocale] [Posaunenchor] [Junge Kantorei] [Kirchenchor] [Orgel] [Floetenkreis] [Shop] [Presse] [Foerderkreis] [Impressum]